Internationales Christliches Zentrum Ulm

Kontakte und Ansprechpartner

David Schneider

Pastor und Jugendpastor

David Schneider
Lindenstrasse 31
89077 Ulm

Tel.: 0731/1755731
Mobile.: 0731/60261830

eMail schreiben

David Schneider (Jahrgang 1975) ist mit Pia verheiratet. Gemeinsam haben sie fünf Kinder. David ist geboren und aufgewachsen in Kamerun, Pia in Köln. Davids Herz brennt für die Gemeinde Jesu, die in unserer Zeit voller Liebe zu den Menschen und voller Liebe zur Wahrheit sein soll.

Seine Predigten sind vor allem von einer Liebe zu Gottes Wort geprägt. Er will ein entschiedener Jünger Jesu sein und setzt alles daran andere für diesen Lebensstil zu begeistern!

Dr. Wolfgang Hutter

Co-Pastor

Dr. Wolfgang Hutter
Dr.-Erich-Köhler-Str. 6
89129 Langenau

Tel.: 07345 3912
Mobile.: 0731 931 05 17

eMail schreiben

Wolfgang Hutter (Jahrgang 1963, verheiratet, 3 Kinder) gehört seit 1984 zur Ulmer Ecclesia-Gemeinde, war einige Jahre ehrenamtlich in der Leitung der Gemeinde tätig, bevor er 1998 als Co-Pastor angestellt wurde. Er ist promovierter Chemiker und wurde 2009 zum Pastor ordiniert.

Neben seinem Dienst in Ulm ist Wolfgang Hutter Pastor der Freien Christengemeinde Ecclesia Laupheim und Schulleiter der Freien Evangelischen Schule Ulm.

Auf Grund seiner doppelten Ausbildung als Wissenschaftler und Pastor schlägt sein Herz unter anderem für ein lebensnahes Christentum, in dem zwischen Glauben und Denken kein künstlicher Widerspruch aufgerichtet wird und die Begleitung von jungen Paaren vor (und nach) der Trauung in Ehevorbereitungskursen.

Peter Schneider

Pastor i.R.

Peter Schneider
Sonnenstr. 85
89077 Ulm

Tel.: 0731 382136

eMail schreiben

Architekt, Pastor und Afrika-Missionar

Verheiratet mit Esther, Vater von 6 Kindern, bis Januar 2012 Haupt-Pastor des Internationalen Christlichen Zentrums Ecclesia Ulm, Mit-Initiator der Freien Evangelischen Schule in Ulm und Leiter des Missionswerks Liebe in Aktion. Schon als Student, später als Architekt, war er im In- und Ausland als Sprecher bei Konferenzen gefragt. Immer wieder erlebte er, wie Gott hoffnungslos kranke Menschen heilte.

Später folgte er dem Ruf Gottes nach Afrika, wo er bis heute vor allem in Kamerun, aber auch in Guinea Conakry und anderen afrikanischen Ländern Evangelisationen sowohl in kleinen Urwalddörfern als auch in den Stadien großer Städte durchführt. Überall – vor allem unter Muslimen - erlebt er, wie Gott sein Wort durch Zeichen und Wunder bestätigt. Inzwischen sind im ganzen Land Hunderte von Gemeinden entstanden.

Neben dem Verkündigungsdienst baute er – da ursprünglich Architekt - als Missionar in Kamerun nicht nur ca. 60 Kirchen, sondern auch vielerlei andere Projekte, z.B. Gesundheitszentren, diverse Schulen und Kindergärten, ein Berufliches Ausbildungszentrum für Straßenkinder. Derzeit hat er allein in Kamerun über 20 Bauprojekte und weitere 4 in Guinea-Conakry / Westafrika.

Samuel Schneider

Co-Pastor

Samuel Schneider
Thränstr. 15-1
89077 Ulm

Tel.: 0731 71887621

eMail schreiben

Samuel (Jahrgang 1987) ist einer von drei Jugendpastoren im Internationalen Christlichen Zentrum.

Neben Diensten in Crailsheim, Stuttgart und München liegt Samis Aufgabe in Ulm vor allem im Bereich Jugend, Lobpreis und Studenten. Gemeinsam mit seiner Frau Verena (24) und seiner Tochter Rahel Djamila (2) ist er ständig auf der Suche nach neuen Ideen um das Evangelium effektiv, ansprechend und verständlich an Jugendliche und Kinder weiter zu geben. 

Simon Lempenauer

Co-Pastor

Simon Lempenauer
Thränstr. 13
89077 Ulm

Mobile.: +49 152 33770163

eMail schreiben

Es gibt wenige die unsere Jugendgruppe so stark geprägt haben wie Simon Lempenauer. Als er sich vor Jahren in einer Disko dass erste Mal über Gott Gedanken machte und sich daraufhin bekehrte kam er in unsere Gemeinde und wirbelte viel Staub auf. Gemeinsam mit anderen begann er lange Gebetsnächte die dazu führten, dass die ganze Truppe Ulms Fußgängerzone auf den Kopf stellte und ein Motto in ganz Ulm bekannt machte: "Jesus Saves"!

Inzwischen hat Simon Theologie studiert, seine löchrigen Hosen und sein Base-Cap sind schickerer Kleidung gewichen. Geblieben ist das selbe Feuer: Die beste Botschaft zu verkündigen die es je gab.